Gästebuch - Neuer Eintrag

Seiten: [1]
Ihr Verräter!!!Ich habe die SPD nicht gewählt das jetzt wieder die Merkel an der Macht bleibt.Kein Bündnis mit der CDU/CSU!!!!Das Volk wird sich rächen.!!!

von Seidel am: 15.10.2013, 00:20 Uhr

Kommentar:

Sehr geehrte/r Frau/Seidel, vielen Dank für Ihren aufschlussreichen Kommentar. Er zeigt, dass Sie sich für die Gesellschaft interessieren. Wir "Verräter" sind eine Partei, die aus vielen vielen Menschen und Meinungen besteht. Und ebenso, wie nicht Ihre Stimme allein die politische Richtung der Bundesrepublik bestimmt, ist dies in einer Partei so. Wir leben (zum Glück) in einer Demokratie, in der Kompromisse ausgehandelt und um die besten Lösungen gestritten wird. Wir laden Sie herzlich zu uns ein, um vielleicht bei der bald stattfindenden Mitgliederbefragung, die Koalition mit CDU/CSU zu verhindern. Wir treffen uns am 18.10.2013, um 19 Uhr in Löser's Gasthof. Kommen Sie einfach vorbei, sie dürfen gern weiterhin so kritisch sein.


Liebe Genossinnen und Genossen im schönen Erzgebirge! Auf diesem Wege nochmals vielen Dank dafür, dass ich an der Feier zum 20-jährigen Bestehen der SPD in Olbernhau teilnehmen durfte. Es war eine gelungene Veranstaltung. Besonderer Dank gilt Hartmut Tanneberger und seiner Frau sowie Joachim Buschmann, die uns mit viel Engagement betreut haben. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg in der politischen Arbeit.

von Hans-Joachim Wiedorn am: 27.11.2009, 11:17 Uhr, Homepage: spd-lingen.de


Hallo Freunde, mein herzlicher Glückwunsch zu Eurer Hompage!Find ich sehr gut - besonders über die Geschichte der SPD Olbernhau. Denke gern noch an die gegenseitigen Besuche unserer Ortsvereine zurück. Vielleicht klappt es noch einmal. Gruß Rolf aus Stadtbergen

von Rolf Dittrich am: 05.10.2007, 10:29 Uhr


Liebe GenossInnen, aus zeitlichen Gründen hab ich es nun schon einige Male nicht geschafft unseren Sitzungen beizuwohnen. Schön, dass man über die Homepage ein bisschen Kontakt halten kann. Viele Grüße und ohne Amt Daniel

von Großmann, Daniel am: 21.02.2007, 17:18 Uhr


Liebe Genossinnen und Genossen aus Olbernhau, durch einen Freundschaftslink auf www.spd-erzgebirge.de bin ich auf Euren Internet-Auftritt gestoßen - Glückwunsch! Zeitgemäß und im CD der SPD! Wir Annaberger verweisen noch auf die Seite des Unterbezirkes, was auf Grund der eher mäßigen Inanspruchnahme durch die hiesigen OV´s derzeit vollkommen ausreichend ist. Ihr zeigt gleichsam, daß es Spaß machen kann und sinnvoll ist, die eigene OV-Homepage zu kreieren - zumal die Websozis das passende Werkzeug liefern. Glückwunsch nochmal und stete Aktualität. Jirka Meyer Vorsitzender SPD Annaberg Mitglied SPD-UB-Vorstand Erzgebirge

von Jirka Meyer am: 30.01.2007, 00:06 Uhr


Liebe Genossinnen und Genossen, man kann gar nicht anders, als Euch zu Eurer Homepage zu gratulieren. :) Mit Eurem Onlineauftritt nutzt Ihr ein Medium, dass wie kein anderes an Wichtigkeit gewonnen hat und an Aktualität besitzt. Fleißige Hände werkeln an dieser Internetseite und ich hoffe, dass das auch stets so bleiben wird. Nachdem wir die Onlineauftritte des SPD- und des Juso-Unterbezirkes umgestellt haben, seid Ihr nun der erste OV aus dem UB, der sich für das WebSoziCMS entschieden hat. Es ist erfrischend, zu sehen, dass sich bei den Olbernhauer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten etwas tut. Ich hoffe, Ihr macht auch politisch Euren Weg und dass noch viele Ortsvereine Eurem Beispiel folgen und sich mit einer eigenen Homepage präsentieren. Weiter so ! Euer Andreas Hammerschmidt Unterbezirksvorsitzender Jusos Erzgebirge Internetbeauftragter des SPD-Unterbezirks Erzgebirge ------------- SPD-Unterbezirk Erzgebirge Straße der Einheit 18 09456 Annaberg-Buchholz http://www.spd-erzgebirge.de/

von Andreas Hammerschmidt am: 13.12.2006, 22:37 Uhr, Homepage: www.jusos-erzgebirge.de/


Liebe Freunde, ich freue mich, auf Eurer Homepage bekannte Namen und Gesichter (Joachim Buschmann, Katharina Lorenz) zu finden. Erinnere mich immer wieder gern an die Zeit des Aufbaus des SPD im Erzgebirge und daran, mit welchem Elan Ihr das angepackt habt. Und natürlich darüber, dass einige von damals immer noch dabei sind. Wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und hoffe, Euch irgendwann mal wieder persönlich zu begegnen. Es grüßt ganz herzlich Hajo Wiedorn Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Lingen (Ems) Binsenweg 1 49808 Lingen-Biene 05907/370 u. 0171 523 44 97

von Hans-Joachim Wiedorn am: 04.12.2006, 09:22 Uhr, Homepage: www.spd-lingen.de


Sehr geehrte Benutzer des Gästebuches, wir bitten Sie, Ihre Meinung über unserere Arbeit oder die Website mit Einträgen in diesem Gästebuch abzugeben. Gern können Sie auch Ihre Ansichten über Dinge des alltäglichen Lebens rund um Olbernhau niederschreiben. Wir bemühen uns, Ihre Einräge so schnell wie möglich im Gästebuch zu veröffentlichen. Ihr SPD Ortsverein Olbernhau

von SPD Ortsverein Olbernhau am: 24.07.2006, 20:13 Uhr


Seiten: [1]

Zeitschrift "Vorwärts"

Eintritt in die SPD

Aktuelle Nachrichten

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Besucherzähler

Besucher:410324
Heute:67
Online:1

SPD Sachsen Newsletter

Die aktuellen Nachrichten der SPD Sachsen bequem per E-Mail auf Ihren Rechner finden Sie hier.