November-Mitgliederversammlung

Veröffentlicht am 22.11.2010 in Service

Auch im November trafen sich wieder Freunde und Mitglieder des Ortsvereins Olbernhau in Löser's Gasthof.
Diesmal konntne wir Frank Lehmann, den Leiter des Olbernhauer Museums begrüßen, der uns einen Überblick über den Fortschritt des Museumskonzepts gab. Die große Runde hörte gespannt den Ausführungen und diskutierte...

...anschließend über Ideen, welche Olbernhau weitere Atraktivität bieten kann.
Wir danken Herrn Lehmann an dieser Stelle nochmals für sein Engagement.
Im weiteren Verlauf berichteten Hartmut und Andé über Aktivitäten des Landes- und Kreisvorstandes.
Die Rubrik "Ortschaftsräte berichten" musste wieder mit einem bitteren Schmunzeln abgehakt werden.
Der Bericht aus und um den Stadtrat war wie immer umfassend. Neben aktuellen Themen, wie "Buslinie Olbernhau-Dresden" und Hochwasserschutzkonzept, war auch das ewige Thema Weihnachtsmarkt im Rittergut Diskussionspunkt. Immerhin, die Stadtverwaltung will sich jetzt selbst Gedanken über einen anderes Weihnachtsmarktkonzept machen.
Die Satzung über die Sporthallengebühren wurde noch vor Jahresende durchgestimmt. Damit sie ab dem kommenden Jahr wirksam wird.
Für Verwunderung sorgt die Beschilderung eines ehemaligen Wanderweges und das Aufstellen eines Gedenksteines. Wo ist die sonst so ordnungsliebende Stadtführung?
Der TOP "sonstiges" wurde mit dem Bericht über das Treffen mit dem Umweltminister, der weder vorbereitet, noch Kompetent im Erzgebirge auftrat begonnen. Und mit dem Tourismusfördernden Auftritt unseres Mittelschuldirektors Klaffenbach (CDU) in der überaus seriösen Zeitschrift "Super Illu) beendet, den die Bürgerinitiative nicht ohne Grund abgelehnt hatte. Schade, dass hierfür immer wieder Heranwachsende benutzt werden.
Und einen schönen Termin zum Schluss - unser Bowlingabend findet am 22. Januar statt.

 
 

Zeitschrift "Vorwärts"

Eintritt in die SPD

Aktuelle Nachrichten

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucherzähler

Besucher:410327
Heute:21
Online:1

SPD Sachsen Newsletter

Die aktuellen Nachrichten der SPD Sachsen bequem per E-Mail auf Ihren Rechner finden Sie hier.