Stadtratssitzung am 02.08.2012

Veröffentlicht am 06.08.2012 in Kommunales

Der Bürgermeister Herr Dr. Laub verliest im Tagesordnungspunkt fünf Informationen, Hinweise, Anfragen, die Stellungnahme der Stadt Olbernhau Anhörung zur 1. Tektur der Hochwasserschutzmaßnahmen der Stadt Olbernhau.

Danach sollten die anwesenden Stadträte diesem Papier ihre Zustimmung geben. Schriftlich lag das Schreiben dem Rat nicht vor und das Thema war kein Punkt auf  der Tagesordnung.

Mit Recht widersprach der Vorsitzende der Fraktion SPD/ Bürger Hartmut Tanneberger, dieser Vorgehensweise. Einfach mal so Beschlüsse fassen, geht nach unserem Demokratieverständnis gar nicht.

Die Stadträte bekommen nun die Unterlagen zum Vorgang und dem Technische Ausschuss wird die Abstimmung übertragen.

Warum nicht gleich so!

 

Autor: Hartmut Tanneberger

 

 
 

Zeitschrift "Vorwärts"

Eintritt in die SPD

Aktuelle Nachrichten

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucherzähler

Besucher:410327
Heute:2
Online:1

SPD Sachsen Newsletter

Die aktuellen Nachrichten der SPD Sachsen bequem per E-Mail auf Ihren Rechner finden Sie hier.